meine Seiten

30 September 2010

Spinne am Morgen....










Die erste Saison mit meiner Gartenküche geht nun leider zu Ende und ich habe es sehr genossen, nicht mehr zum Kochen ins Haus verbannt zu werden. Aber nun werfe ich jeden Morgen einen besorgten Blick ins Spülbecken um zu sehen ob wieder ein nächtlicher Wanderer vom Weg abgekommen und "abgestürzt" ist.
Zu meiner Schande muss ich jedoch gestehen das ich nicht fähig bin diese Tierchen aus ihrer mißlichen Lage zu befreien. Und so müssen sie ausharren bis der "mutigste aller Ehemänner" sie am Abend aus ihrem Gefängnis holt und, hoffentlich, weit genug entfernt wieder auf den Weg schickt!

27 September 2010

neue Kunsthalle Schweinfurt










Der Samstag gehörte mal wieder dem "Kunstgenuss"!
Der OKV hatte Mitglieder und Freunde zu einer Busfahrt nach Schweinfurt und Bamberg geladen. Die Kunsthalle in Schweinfurt hat all unsere Erwartungen erfüllt. Eine hoch interessante Ausstellung namhafter Künstler der Gegenwart konnten wir hier in den neu gestalteten Räumen bewundern.









Der Wettergott hat es allerdings nicht so gut mit uns gemeint und so haben wir uns mit Regenschirmen in Bamberg auf den Weg zum Skulpturengarten und in die Bamberger Innenstadt gemacht.









Eine Stunde früher als geplant, müde und durchnässt haben wir dann die Heimreise angetreten. Fazit: Schön wars!!!

24 September 2010

Altweibersommer

Woher stammt eigentlich dieser seltsame Ausdruck, weiß das jemand?
Der Begriff kann mich jedenfals nicht davon abhalten die wunderschönen, und vorerst wohl letzten, Sonnentage im Garten zu genießen. Der Liegestuhl hat Hochsaison und mein Bücherstapel schwindet rapide. Dabei müsste ich eigentlich.......
Was solls, der nächste Regen kommt bestimmt!

17 September 2010

zweiter Versuch!










Und diesmal bei strahlendem Sonnenschein!
Vom Brenner bis Bozen zieht sich der zum Teil neu angelegte Radweg durch das schmale Tal der Eissack.Die Autobahn zwar meist im Blick, aber nur ganz selten in Hörweite.









Durch Apfelplantagen und Weinberge windet sich der Weg stetig Richtung Süden. Landschaftlich ein Genuss! Wenn nicht......
mein Rad unterwegs alle funktionen eingestellt hätte.
An die letzten 30 km (stetig bergauf)mag ich nun wirklich gar nicht mehr denken.

10 September 2010

radeln in Lignagno....










.... fiel buchstäblich ins Wasser!
Leere Strände und kalter Wind waren nicht unbedingt das was wir uns erwartet hatten.
Ein Umzug an den Lago de Isea brachte auch keine Besserung und somit....


















....haben wir kurzerhand beschlossen, das es sich zu Hause viel gemütlicher frieren lässt!

03 September 2010

und jetzt....










...fang ich wieder "ganz klein" an.
Mein Karten Vorrat ist zu Ende und muß aufgefüllt werden. Macht zwischendrin auch mal Spaß, aber lieber würde ich....na ja, man kann ja nicht immer..... aber hoffentlich bald mal wieder! Die Halle steht ja noch länger leer. Hoffe ich!