meine Seiten

05 März 2008

Frust und Lust







Nach viel Frust und zahlreichen Neuanfängen ist es nun endlich das was ich mir vorgestellt habe, nur nicht aufgeben heißts da, auch wenn ich manchmal Pinsel und Leinwand in die Ecke haun möchte.
Ermutigt geh ich jetzt an zwei große Leinwände und hoffe auf gutes gelingen!!!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Gerda,

das Bild sieht richtig gut aus! Durchhalten hat sich auf jeden Fall gelohnt.
Ich muss aber zugeben, nach deinen Skizzen und so den ersten "einzelwerken" in die Richtung hätte ich es mir anders vorgestellt. Vielleicht weniger kräftig in den Farben, eher zarter... aber je länger ich es betrachte, umso besser gefällt's mir. Und ich bin ein bisschen beruhigt, dass es dir auch manchmal so geht, dass du die Leinwand in die Ecke stellen willst. Ichhatte auch gerade so einen Fall - es gab nur noch zwei möglichkeiten: entweder die letzte Schicht (nach mehrmaligem Übermalen) würde werden, wie es in meinen Kopf schon eingebrannt war, oder irgendwann wäre es einfach nur eine matschig undefinierbar braune Leinwand.....
Liebe Grüße Sanna

Gerda hat gesagt…

Ja, ich glaube das kennen wir wohl alle. Und plötzlich gehts, dann denk ich mir: na, war doch ganz einfach! Warum nicht gleich so!!!
Schönen Abend