meine Seiten

22 Februar 2008

Aktzeichnen










Gestern Abend hab ich mich mal wieder zum Aktzeichnen aufgerafft, obwohl mich die "Frühjahrsmüdigkeit" schon fest im Griff hat. Eigentlich war mir mehr nach Fernsehschlaf!
Aber erstmal da, ist alles Andere vergessen und der Bleistift ist wie immer heißgelaufen. Oder so!

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Sehr schön! Ich raffe mich momentan auch wieder öfter auf und sitze mit Stift und Papier abends am Tisch und zeichne. Das hilft doch sehr, den Umzugsstress abends zu vergessen.

Aber Akte aus dem Gedächtnis zeichnen? Das finde ich schon sehr schwer. Ich muss aber im Moment auch eher mal daran arbeiten, dass bei mir nicht alle porträtierten Gesichter den gleichen Gesichtausdruck haben. ;-)

Gerda hat gesagt…

Wir haben im Kurs natürlich wechselnde Modelle zu unserer Verfügung, das machts aber auch nicht leichter, denn die Zeichnung sollte schon mit dem "Original" übereinstimmen. Portrait ist glaube ich schon noch um einiges schwerer, denn es soll ja nicht nur ein Abbild sein sondern auch den Charakter der Person wiederspiegeln.
Nicht zu viel Umzugsstress wünsch ich Dir schonmal!

Anonym hat gesagt…

Du bist ja unglaublich vielseitig und fleißig!! Hast Du überhaupt noch Zeit für andere Dinge?
Dein roter Akt kommt sehr gut 'rüber. Gefällt mir auch sehr gut. - Deine Farben sind sehr schön.
Nochmals auf diesem Weg viel Erfolg für Deine Ausstellung.
Grüße von Gerda aus dem Norden

Gerda hat gesagt…

Natürlich hab ich das!
Jetzt gerade bin ich auf dem Weg zum Flohmarkt mit den Enkelkindern.
Dir auch LG. Gerda aus dem Süden

Iris H. hat gesagt…

das kann ich mir lebhaft vorstellen, dass dein Bleistift gequalmt hat. Und sicher sind wieder wunderschöne Zeichnungen entstanden!!!

Ein sonniges Wochenende wünscht Dir Iris

Gerda hat gesagt…

Das mit dem sonnigen Wochenende könnte laut Vorhersage klappen.Also genießen wir`s.LG