meine Seiten

19 Januar 2007

Vom Winde verweht....

...bin ich zum Glück nicht.Bei uns war die Nacht, vergleichsweise, eher langweilig! So konnte ich es mir nicht verkneifen, doch noch eine Nachtwanderung zu probieren. Es sind mir dabei weder Äste noch Dachziegel um die Ohren geflogen, aber es war eine unglaubliche Spannung in der Luft, gespenstisch eben. Ich war dann doch froh heil wieder zu Hause angekommen zu sein. Obwohl! Schön wars schon!

Kommentare:

IrisH hat gesagt…

Hast Du es gut gehabt, mein Bett war voll mit Besuchern, die Angst hatten.Muste aufpassen, dass ich nicht jemanden erdrücke. Heute ist alles wieder ruhig...

Gerda hat gesagt…

Ich weiß gar nicht wieviele Peronen zu Dir gehören, aber eng wars bestimmt.Aber einmal geht das schon. Schönen Malabend!

IrisH hat gesagt…

Na zu mir gehört mein Mann, meine zwei Kinder und zwei Hunde - Cretchen und Leo...
Dir auch einen schönen Malabend!!!!

Irmgard Schertler hat gesagt…

Liebe Gerda,
am Freitag bin ich auch rausgegangen. Aber am Donnerstag blieb ich zuhause. Hab einfach die Fahrt zu meiner Mutter um einen Tag verschoben. Dort ist auch nicht soo viel passiert. Aber es war doch besser, dass ich nicht mit dem Auto unterwegs sein musste bei dem Sturm.
Liebe Grüße, Irmgard