meine Seiten

31 Januar 2007

schnell,schnell!











So, Ihr habt es unbedingt so gewollt!
Das ist eine kleine Auswahl meiner "Zeichenkünste". Ich möchte aber betonen, das sind alles fünf Minuten Skizzen, für ausgearbeitete Zeichnungen fehlt mir ganz einfach die Geduld.
Jetzt muß ich aber los, Enkel Elian wartet im Kindergarten auf mich!

sechser Stöckchen!

Von Sandy zugeworfen bekommen!
Schreibe sechs komische oder kuriose Dinge über dich und gebe das Stöckchen an 6 Personen weiter.

1. Ich kann nicht wiederstehen, mir immerwieder einen supertollen Rock zu kaufen, ihn in den Schrank zu hängen und nach Jahren für die Kleidersammlung wieder rauszuholen.

2. Das mit dem Zählen hab ich wohl von Sandy geerbt (oder wars andersrum?) Auch ich zähle alles was sich wiederholt. Selbst beim Ernten von Obst oder Beeren weiß ich genau wieviele im Eimer sind.
Übrigens zähle ich auch Wörter und Buchstaben an den Fingern ab, wußte aber nicht das ich auch das an Sandy weitergegeben habe.

3. Meine Handgelenke kann ich so verbiegen, das der Daumen am Unterarm anliegt. (kann Sandy nicht!)

4. Das ich Stunden, wenn nicht sogar Tage mit aufräumen verbringen kann, wos gar nichts aufzuräumen gibt, ist ja schon allseits bekannt.

5. Ich unterhalte mich auch gerne mit Gegenständen und Haushaltsgeräten. z:B: wenn der Geschirrspüler meldet das er seine Arbeit getan hat, bedanke ich mich bei ihm und vertröste ihn auf später, weil ich grade keine Zeit für ihn habe. Genauso kommuniziere ich beim Malen mit Pinsel und Farbe. Aber nur anfangs, später bin ich viel zu vertieft zum Reden.

6. Mein Freiluftbewegungsdrang ist am größten, wenn es Draussen stürmt, schneit, (am besten beides) oder sich ein sonstiges Unwetter ankündigt. Je bedrohlicher desto besser.

Ich werfe jetzt einfach mal an Iris und Karla weiter. wer sonst noch möchte der fang es einfach auf.

30 Januar 2007

Was sein muß...












Ja, so ganz leicht fällt mir das Zeichnen mit Bleistift nicht.Irgendwie passiert mir da zu wenig auf meinem Blatt. Deshalb habe ich mal einige Tuschezeichnungen älteren Datums rausgesucht. Das hat mir wesentlich mehr entsprochen. Wahrscheinlich wegen des " fließen lassens", was bei der richtigen Tusche kein Problem ist.
Die Bleistiftstriche dagegen bleiben starr auf dem Papier stehen. Aber nachdem ich mich jetzt dazu verdonnert habe, muß ich da jetzt durch.



















29 Januar 2007

Atelierbilder!









Ich glaube diese Bilder sprechen für sich!








Wenn ich so weitermache, wird sich in absehbarer Zeit die Tür nicht mehr öffnen lassen, zum Umdrehen werd ich einen Kran brauchen, um ein bestimmtes Bild zu finden muß ich mir einen Plan zeichnen und ich finds einfach "grauslig".

28 Januar 2007

Malpause!












Bevor ich mich jetzt auf den Weg zur Futura mache, zeige ich Euch noch das letzte Bild aus der Serie, an der ich in den vergangenen Wochen gearbeitet habe.
In den nächsten Tagen möchte ich mich etwas mehr mit Zeichnen beschäftigen. Da hab ich grade sehr viel Spaß dran (vor allem an den Ergebnissen)! Also, an den Bleistift!!

27 Januar 2007

Heute....












hat ein vor einiger Zeit entstandenes Bild endlich ein Pandant bekommen. Hat Spaß gemacht mal wieder etwas Gegenständliches zu malen.
Morgen werden wir unsere Ausstellung bei der Futura abbauen und dann platzt mein Atelier wieder aus allen Nähten.
Naja werde wohl irgendwann nochmal anbauen müssen.

26 Januar 2007

10 000.












Ein ganz herzliches Willkommen, meinem 10 000. Blogbesucher.
Aber natürlich auch allen die dazu beigetragen haben, die immer wiederkommen und die ich nicht mehr missen möchte. Es ist immer noch sehr spannend die Seite aufzuschlagen, nachzusehen ob ein Kommentar gekommen ist und sich darüber zu freuen.
Also bleibt mir alle treu und ich freu mich auf die nächsten 10 000!

Jetzt aber schnell...

Da ich Heute gegen Abend meinen 10 000. Besucher erwarte, werde ich mich jetzt mal ganz schnell ans Blümchen malen machen.Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen, wens diesmal erwischt. Also bis dahin!

25 Januar 2007

zu früh gefreut..

Die Vorstandsitzung am gestrigen Abend hat meine Hoffnung auf weniger Arbeit schon fast wieder zunichte gemacht. Pilsen, Literaturtage, Pfingstausstellung, Jubiläum der Gemeinde Moosbach und dann im Herbst unser 45jähriges Jubiläum.Dazu noch eine eigene Ausstellung und erfahrungsgemäß kommt da noch einiges unvorhergesehenes dazu. Na bravo! Und ich hatte mich schon so auf etwas mehr Ruhe gefreut. Na denn, gehn wirs an.

24 Januar 2007

Auch uns...









hats jetzt voll erwischt, dieses weiße Chaos. Komm grade vom Schneeschippen was ich im Algemeinen sehr gern mache, aber jetzt freuts mich nicht mehr wirklich.

23 Januar 2007

Alles auf einmal?

Der Eintrag von Iris hat mich mal wieder zu der Überlegung angeregt, auch mal mit Ton zu arbeiten. Eigentlich reizt mich daran nur das Gefühl, das Material in den Händen zu spüren. Aber ich glaube damit würde ich mich nur noch mehr verzetteln. Immerhin warten eine Menge Specksteine darauf, bearbeitet zu werden. Ausserdem habe ich bei meinen "Schrottplatzstöberungen" eine Menge Alteisen angesammelt und möchte unbedingt noch das Schweißen lernen um meine Ideen verwirklichen zu können. Aber Heute gehe ich erst mal wieder zum Aktzeichnen. Also alles schön der Reihe nach.

21 Januar 2007









Eben sind wir von einem Besuch in Haag zurückgekommen. Es ist schade das die Fahrtzeit immer doppelt so lange wie der Aufenthalt dauert. Darum drücke ich ganz fest den Daumen, das es bald mit dem geplanten Umzug nach Landshut klappt.
Diese Beiden Bilder habe ich Gestern noch begonnen, bin mir aber nach der Zeichnung nicht sicher ob ich überhaupt dran weiterarbeiten soll, im Moment finde ich sie eigentlich fertig. Das kann sich aber im Lauf der nächsten Tage noch grundlegend ändern. Na mal sehn.

19 Januar 2007

Ich sollte...









...mir öfter mal den Wind um die Ohren blasen lassen, offenbar kann man danach wieder klarer denken. Ausserdem hat mir der schulfreie Tag einen ungestörten Arbeitstag (danke Kyrill) ermöglicht. Das Ergebnis ist genau so wie ich es haben wollte und jetzt gehts mir richtig gut. Ich werde aber noch weiterarbeiten bevor meine Ideen wieder durcheinanderwirbeln.

Vom Winde verweht....

...bin ich zum Glück nicht.Bei uns war die Nacht, vergleichsweise, eher langweilig! So konnte ich es mir nicht verkneifen, doch noch eine Nachtwanderung zu probieren. Es sind mir dabei weder Äste noch Dachziegel um die Ohren geflogen, aber es war eine unglaubliche Spannung in der Luft, gespenstisch eben. Ich war dann doch froh heil wieder zu Hause angekommen zu sein. Obwohl! Schön wars schon!

18 Januar 2007

Warten auf...









...na mal sehen was da auf uns zukommt. Bisher kann ich ausser ein paar Regentropfen noch nichts melden und ich bin mir auch nicht sicher ob ich diesen stürmischen "Herrn" überhaupt kennenlernen möchte. Wenn man die aktuellen Nachrichten so verfolgt dann wirds einem doch etwas mulmig. Und ich werde Heute Nacht auch sicher nicht Draussen rumlaufen.
Meine Leinwände haben ihren ersten Farbauftrag bekommen und ich freu mich aufs weiterarbeiten.Also dann bis zu einem, hoffentlich, unbeschadeten Morgen.

17 Januar 2007

Aktzeichnen....

....macht mir sehr viel Freude, das konnte ich am gestrigen Abend feststellen. Und ich bin mit meinen Erstlingswerken auch nicht unzufrieden. Obwohl noch nicht vorzeigbar, sind doch einige Zeichnungen entstanden die mir schon ganz gut gelungen sind.
Das ich immer noch vor meinen leeren Leinwänden stehe, liegt nicht am Mangel an Ideen, sondern zum Einen am Zeitmangel, zum Anderen daran das mir wie immer tausende Ideen im Kopf rumschwirren und ich am liebsten alles gleichzeitig machen möchte. Da das aber nicht geht, muß ich mich auf eine Sache konzentrieren und das dauert. Immer diese Entscheidungen!!!

16 Januar 2007

-ohne Worte-

Ich hoffe dieses Foto wird nicht zur Bilderfolge für die ganze Woche!!!

mehr iss nich....









Ihr seht mein Tatendrang ist kaum zu bremsen!!!
An meinem vermeintlich -Kinderfreien- Montag, habe ich es grade mal geschafft, zwei Leinwände zu grundieren.
Den Rest des Tages war ich fast ausschließlich am Telefon, bevor am Mittag dann doch wieder das Kleinvolk bei mir einfiel.Ich hoffe aber das mir Heute wenigstens ein paar Stunden vergönnt sind.

14 Januar 2007

ein Versucherl









Probieren geht über studieren - heißt es doch immer so schön. Nun ich habe zarte Acryllasuren auf Papier ausprobiert. Nachdem ich mich jetzt Tagelang damit gequält habe, komme ich zu dem Ergebnis: Nix für mich. Ich kehr lieber wieder zu meiner gewohnten Malweise zurück.








Jetzt aber werde ich erstmal meinen letzten Saaldienst bei der Futura absitzen, bevor ich mich dann meiner größten Leinwand bemächtigen kann.(freu).




12 Januar 2007

Gerne...

...würde ich ja neue Ergebnisse vorweisen. Aber- nix is mit neu! Jetzt arbeite ich seit Tagen an meinem Kleinkram und nichts kommt dabei raus. Zum Haareraufen! Ich merke ganz einfach das ich dazu überhaupt keine Lust habe, aber ich kann nicht immer nur großformatig malen, sonst kann ich mich bald nicht mehr umdrehen im Atelier und einen anderen Aufbewahrungsplatz hab ich leider nicht. Allerdings merke ich das mich langsam die Wut packt und in diesem Zustand sind schon sehr gute Arbeiten entstanden. Das werd ich jetzt einfach mal abwarten.

11 Januar 2007

erste Ergebnisse









Mit sichtlicher Begeisterung hat Dara heute ihre erste Linolplatte gedruck. Voller Spannung konnte sie das Ergebnis ihrer Mühen kaum erwarten. Und mit dem was dabei entstanden ist war sie dann auch sehr zufrieden und natürlich auch stolz.

10 Januar 2007

K K K

Meine drei "K`s" ( Kinder, Küche, Kunst - und zwar in der Reihenfolge) halten mich ganz schön auf Trapp. Nur zwischendurch kann ich mal schnell an die Staffelei, darum arbeite ich jetzt wieder an mehreren Bildern und nutze die Trockenpausen für andere Dinge. So wird das die nächsten vier Wochen ablaufen, aber dann!!!

09 Januar 2007

erster Versuch









Dara hat eben angefangen, einen Linoldruck zu schneiden. Mir wird ganz heiß wenn ich sehe wie sie mit den Messern hantiert. Dabei macht sie das schon sehr gut. Aber Omas sind offenbar immer etwas zu ängstlich, wenns um die Enkel geht. Es macht auch mir großen Spaß zu sehen mit welcher Begeisterung sie ans Werk geht und ich bin dann wohl bald "arbeitslos".

08 Januar 2007

es weihnachtet nicht mehr...

In unserer Region ist Heute fast den ganzen Tag das Internet ausgefallen, deshalb kann ich mich erst jetzt wieder zu Wort melden. Hab mich Heute mit Edith im Aktzeichnen geübt. War sehr lustig! Aber nicht vorzeigbar- noch nicht.
Ausserdem hab ich Haus und Christbaum ent-dekoriert, jetzt siehts überall irgendwie kahl aus und das gefällt mir gar nicht. Aber den Baum wieder aufzustellen wär wohl auch keine gute Idee. Man gewöhnt sich dran.

07 Januar 2007

Zurück









Das Wetter hatte ein Einsehen mit uns, so konnten wir bei Sonnenschein einen ausgiebigen Bummel durch Regensburg machen. Wir haben die "Josef Achmann" Ausstellung im leeren Beutel besucht und sind anschließend nach Teugn weitergefahren. Wir hatten uns lange nicht gesehen und so gab es viel zu erzählen.Schön wars!

Auszeit

Heute ist ein Besuch bei Freunden in der Nähe von Regensburg geplant. Vorher werde ich mal sehn was es an Ausstellungen zu besuchen gibt. Im "Leeren Beutel" zum Beispiel. Auf jeden Fall werde ich mir einen schönen Tag genehmigen, bevor es dann los geht mit vier Wochen lang Kinderbetreuung. Das bedeutet die Beiden von Kindergarten und Schule abholen, füttern, Hausaufgaben überwachen und bespielen. Puh!

06 Januar 2007

Kids Maltag









Heute war mein Atelier mal wieder fest in Kinderhand. Alle drei waren eifrig bei der Sache, nur dem Elian war wohl irgendwann das Papier zu klein und so hat er halt auf dem Fußboden weitergemalt. Ich wünschte es würde einmal bei mir so aussehen, wenn ich mal den Boden verschmier, dann bin ich sofort am wischen. Ich kanns halt einfach nicht lassen.

05 Januar 2007

das erste...












...2007 ist fertig. Jetzt werde ich mich mal aufraffen und einige kleinere Arbeiten auf Papier zu malen. Ich mache das äußerst ungern, je größer desto lieber. Aber klein muß sein. In diesem Sinne, bis später.

jetzt bitte....









nicht stören. SIE MALT!!!

03 Januar 2007

sehr weit...












...bin ich noch nicht gekommen, aber immerhin ein Anfang. Die meiste Zeit des Tages hab ich vertrödelt, was wohl daran liegt das mein Mann Urlaub hat und ich so die meiste Zeit fremdbestimmt bin. Ansonsten hat mich der Altag wieder, die Pilsenausstellung wirft bereits ihre Schatten voraus. Auch gut, ich freu mich ja drauf.

02 Januar 2007

Viel zu tun.

Den gestrigen Tag habe ich fast ausschließlich am Computer verbracht. Ich habe Fotos für eine Bewerbung auf CD gebrannt und dann habe ich endlich mal einen Fleyer gestaltet den ich jetzt nur noch in die Druckerei schicken muß. Er beinhaltet Fotos und Text über mich, meinen Werdegang, meine Gedanken zu meiner Arbeit und Fotos vom Atelier und meinen Bildern. Das war Schwerstarbeit und darüber hab ich völlig aufs bloggen vergessen. Aber jetzt ist es geschafft und es war, wie ich finde, ein gelungener Start ins neue Jahr.